Genel,

Wenn du Meditation liebst, wirst du diese Bücher lieben

Meditation ist nicht nur ein Werkzeug zur Entspannung. Es ist ein Erfahrungsweg. Ein Weg der Bewusstwerdung und Befreiung. Als Unterstützung auf diesem Weg gibt es viele Werkzeuge.
Eins der Werkzeuge sind Bücher. Bücher sind seit langer Zeit ein Mittel, unseren Verstand zu entwickeln und unser Bewusstsein zu erweitern.
Im Folgenden einige Bücher, die dich auf dem Weg der Meditation unterstützen und dich auf verschieden Ebenen nähren.

Genel,

Welche Gedanken hindern uns an einer regelmäßigen Meditationspraxis?

Eigentlich sollte es einfach sein regelmäßig zu Meditieren, Aufmerksamkeit auf unseren Atem und den Körper zu konzentrieren. Ob zuhause oder unterwegs, wir können immer ein paar Minuten des Tages still mit uns selbst, zu Hause, bei der Arbeit oder unterwegs verbringen. Und trotzdem fällt es uns so schwer, denn der Geist ist sehr geschickt, zu alten Gewohnheiten zurückzukehren.

Genel,

Glück wartet nicht hinter der nächsten Ecke, es ist jetzt mitten in deinem Leben. Erkenne es!

Das Leben rauschst an uns vorbei. In der Eile und Hektik des Alltags haben wir die Fähigkeit verloren unsere Gedanken bewusst wahrzunehmen und zu kontrollieren. Die gute Nachricht, wir können die Kontrolle zurückerlangen. Erinnerst du dich an eine Zeit, in der du deine Gedanken kontrollieren konntest? Kannst du dich auf etwas ganzen Fokussieren, wenn du willst.

Genel,

Ich kann nicht meditieren und jetzt?

Jeder kann meditieren. In der Meditation gibt es kein „ich kann es nicht“, kein „heute war es gut, gestern nicht“ und auch kein „Richtig“ oder „Falsch“.

Die Meditation – Achtsamkeitsübung ist eine Erfahrung. Eine persönliche Erfahrung, die sich von Mal zu Mal verändern kann und für jeden Menschen unterschiedlich ist.

Genel,

Was ist Meditation und wie können wir meditieren?

Hast du jemals beobachtet, dass deine Gedanken sich von einer Unterhaltung fortbewegen, in der du dich befindest? Bemerkt, dass du nicht aufmerksam darauf achtest was du isst? Den Geschmack des Essens nicht wahrnimmst oder beobachtet, dass du zwischen Gedanken hin und hergehst anstelle bewusst auf der Straße zu gehen? Es handelt sich hier um ein kleines Spiel der Gedanken in unserem Geist. Der Verstand ist immer entweder in der Vergangenheit oder in der Zukunft verhaftet. Er ist in ständiger Eile. Zusammen mit all seinen Ängsten, Sorgen und Träumen entwickelt er sich zu einem selbstständigen Organ, dass wir nicht mehr steuern können.